13. Versagung der Zweitwiederholungsprüfung nur bei negativer Leistungsprognose: BayVGH,7CE92.1593

Hochschulprüfungsrecht, Versagung der 2. Wiederholungsprüfung nur bei negativer Leistungsprognose zulässig, wobei alle Umstände des Einzelfalles zu berücksichtigen sind. Aufgrund dieser Entscheidung wurden sehr viele Prüfungsordnungen geändert, z.B.  wurde bei den Fachhochschulen normiert, dass bestimmte Noten …

Weiterlesen »

Nr. 36 a: Urteile Prüfungsrecht, Amtshaftung auf Schadensersatz wegen fehlerhafter Prüfungsentscheidung:

Der Leidensweg und schliesslich erfolgreiche  Prozeßweg zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eines zunächst endgültig gescheiterten Medizinstudenten zum Arzt und sein Zivilprozeß bis zum Bundesgerichtshof  mit dem Prozessgewinn auf sehr hohen Schadensersatz wegen fehlerhafter Prüfungsentscheidung (Amtshaftung) gegen das …

Weiterlesen »

Wichtige Entscheidungen im Prüfungsrecht

Begründungspflicht der mündlichen Prüfungsentscheidung: Prüfungsverfahrensfehler müssen unverzüglich gerügt werden, sonst verfällt die Rüge. Oft ist die Abgrenzung schwierig zwischen Prüfungsverfahrensfehler und Beurteilungsfehler.Vergleiche Urteil des BVerwG, Ziffern 8 und 12 der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”. Siehe die Entscheidungen …

Weiterlesen »

Nachträglicher Prüfungsrücktritt

Prüfungswiederholungsanspruch; Zweitwiederholungsprüfung Die Zulassung zu Zweitwiederholungsprüfungen ist sehr eingeschränkt. Immerhin wurde nach ablehnenden Entscheidungen des bayerischen Verfassungsgerichtshofs zur 2. Wiederholung der Lehramtsprüfung und der juristischen Staatsprüfungen (vergleiche Nr. 4 und Nr. 5 der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”) die …

Weiterlesen »