2. Wichtige von Rechtsanwaltskanzlei RIECHWALD im Hochschulrecht erstrittenen neueren gerichtlichen Numerus-Clausus-Entscheidungen

Nur einige wichtige Entscheidungen können wir an dieser Stelle bekanntgeben, aktuelle und differenzierte Beratung erhalten nur Mandanten.Vor allem die neueren für unsere Mandanten positive Entscheidungen veröffentlichen wir vorläufig nicht für jedermann. Bitte beachten Sie auch …

Weiterlesen »

3. Zusammenarbeit mit bundesweit tätigen Kollegen

Große Beachtung schenkt die Kanzlei der intensiven Zusammenarbeit und dem ständigen Erfahrungsaustausch mit einschlägig tätigen und speziell im öffentlichen Recht ebenfalls langjährig fachkundigen Kollegen in der gesamten Bundesrepublik, vor allem im hochschulrechtlichen und prüfungsrechtlichen Bereich, z.B. mit Rechtsanwalt Dr. Brehm in Frankfurt, Rechtsanwälten Dr. Becker und Karasek in Marburg, Rechtsanwältin Düsing in Münster, Rechtsanwalt Dr. Mühl in Mainz, Rechtsanwalt Hägele in Berlin sowie mit Kollegen, die ihre Referendarausbildung zum Teil in der Kanzlei Riechwald absolviert haben: Rechtsanwalt Dr.Trappehl in München, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Rechtsanwalt Dr. Schäder in München, Fachanwalt für Arbeitsrecht. In Österreich bestand im Hochschulrecht eine Zusammenarbeit mit der Anwaltskanzlei Höhne, In der Maur und Partner, Rechtsanwälte GmbH in Wien.

Weiterlesen »

4. Kanzleiperspektive und Leitlinien sowie der Leitsatz der Kanzlei RIECHWALD RECHTSANWÄLTE : STETIGER JURISTISCHER KAMPF UM GRUNDRECHTSSCHUTZ FÜR DIE BÜRGER !

Wichtigste Leitlinie der Kanzlei war, ist und bleibt auch in der Zukunft ein bestmögliches und intensives Maß an fächerübergreifendem anwaltlichem Engagement für Bürger gegen Behörden, große Arbeitsschnelligkeit, stete Einsatzbereitschaft und Flexibilität bei der Bearbeitung der Fälle, stetige anwaltliche Fortbildung. Diese Arbeitsfundamente sind aufgrund der Vielfalt und äußerst schnellen Wandlung öffentlich-rechtlicher Gesetze und der rasanten Entwicklung auch des öffentlichen Europarechts unerläßlich.

Weiterlesen »

1. Tätigkeitsfelder

Die Kanzlei ist seit über 30 Jahren bundesweit tätig, vorwiegend beratend und prozessual im allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht, im Verfassungsrecht, im Hochschul- und Numerus-Clausus-Recht und in den Grenzgebieten zwischen Verwaltungsrecht und Zivilrecht, z.B. im Prüfungsrecht (zivilrechtliche Schadensersatzverfahren wegen fehlerhafter Prüfungsentscheidungen gegen Prüfungsbehörden) und bei Amtshaftungsverfahren (z. B. im Arzthaftungsrecht in Prozessen gegen staatliche und kommunale Kliniken) und im Berufsrecht (Approbationsrecht) und Wehrrecht.

Weiterlesen »

Kanzleistandort

München- Schwabing, Franz-Joseph-Straße 9, 80801 München
westliche Seitenstraße der Leopoldstraße,nicht weit vom Englischen Garten und vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in der Ludwigstraße entfernt. U-Bahnanschluß: U3 und U 6 Haltestelle: Giselastraße oder Universität ,nächste nördliche U-Bahn-Station Münchner Freiheit.

Weiterlesen »

Schulrecht

Im Schulrecht gibt es immer mehr Rechtsstreitigkeiten und Beratungsfälle um Übertrittszeugnisse zu Gymnasien und um Versetzungen, wegen Nichtbestehens von Probezeiten, z.B. nach Auslandsaufenthalt sowie um Abiturprüfungen und Disziplinarmassnahmen wie Schulausschluss oder vertragliche Streitigkeiten mit Privatschulen. …

Weiterlesen »

Prüfungsrecht

URTEILE PRÜFUNGSRECHT, AMTSHAFTUNG STAND: 15.05.2008: URTEILE PRÜFUNGSRECHT, AMSTHAFTUNG AUF SCHADENSERSATZ WEGEN FEHLERHAFTER PRÜFUNGSENTSCHEIDUNG: SCHULDLOSE PRÜFUNGSSÄUMNIS: Vergleiche die Grundsatzentscheidung des BVerwG Nr. 28 in der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”. FEHLERHAFTE PRÜFUNGSLADUNG: BEGRÜNDUNGSPFLICHT DER MÜNDLICHEN PRÜFUNGSENTSCHEIDUNG: Siehe die Entscheidungen …

Weiterlesen »