18. Erfolgreicher Prüfungsprozess gegen IMPP im ärztlichen multiple-choice-Verfahren: BayVGH, 7 B 92.2000

ärztliches Prüfungsrecht, erfolgreiche Rügen gegen Multiple-choice-Fragen; Prüfungsbestehensurteil, der BayVGH stellte fest, daß der Prüfling die ärztliche Prüfung bestanden hat, 2 Multiple-choice-Fragen hatte er richtig beantwortet, die Musterlösung war falsch. Hierauf folgte ein für den Prüfling erfolgreicher Schadensersatzprozeß gegen das IMPP bis zum BGH wegen fehlerhafter Prüfungsentscheidung , weil der Prüfling 5 Jahre bei der Berufsaufnahme als Arzt verloren hatte (vgl. Fall Nr. 36, NVwZ 2002,764 und Rubrik Prüfungsrecht)