Artikel zum Begriff ‘ Schadensersatz ’

22. Keine Schadensersatzhaftung von Studentenvertretern: BVerwGE 101,51; BVerwG NVwZ 96,1103; NJW 96,2669

Hochschulrecht, Verfassungsrecht, Rechtsstaatsprinzip, Vorbehalt des Gesetzes, keine Haftung von Studentenvertretern auf Schadensersatz wegen des Rechtsstaatsprinzips, dem Vorbehalt des Gesetzes, keine öffentlich-rechtliche Organwalterhaftung. Die FH München hatte von einer Studentenvertreterin Schadensersatz gefordert, weil im Impressum einer studentischen Sozialbroschüre als Herausgeber die Adresse des ASTA angegeben war, der in Bayern jedoch nicht mehr die offizielle Studentenvertretung darstellt, [...]



Nr. 36 a: Urteile Prüfungsrecht, Amtshaftung auf Schadensersatz wegen fehlerhafter Prüfungsentscheidung:

Der Leidensweg und schliesslich erfolgreiche  Prozeßweg zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eines zunächst endgültig gescheiterten Medizinstudenten zum Arzt und sein Zivilprozeß bis zum Bundesgerichtshof  mit dem Prozessgewinn auf sehr hohen Schadensersatz wegen fehlerhafter Prüfungsentscheidung (Amtshaftung) gegen das Institut für medizinische Prüfungsfragen in Mainz (IMPP). Siehe zum Unterschied auch den unten geschilderten, allerdings tragischen Fall des 1944 geborenen [...]



4. Numerus Clausus, Ausländerquoten und Studien-Eingangsprüfungen in Österreich

STAND DER DORTIGEN NEUEN ZULASSUNGSERKENNTNISSE: 15.07.2009 Fast 3000 Bewerber beim letzten TMS-Test 2009 in Österreich. Nur durch ein sehr gutes Testergebnis haben EU-Bewerber eine Zulassungschance zum Medizinstudium in Österreich.Der Test muss unbedingt geübt werden, um eine Erfolgschance zu haben! Erfahrungsgemäss schneiden Bayerische Abiturienten mit guten naturwissenschaftlichen Noten und einer guten Durchschnittsnote sehr erfolgreich ab. Also: eifrig üben [...]