Artikel zum Begriff ‘ PRÜFUNGSWIEDERHOLUNGSANSPRUCH ’

28. BVerwGE 106,3690= BVerwG, NJW 99,1045= NVwZ 99,188=VerwRRBy 99,37

Prüfungsrecht ,Prüfungssäumnis und unverzügliche Mitteilungspflicht. Leitsätze: “Wenn eine verzögerte Mitteilung eines wichtigen Grundes für die Versäumung einer Prüfung offensichtlich nicht zu einer Beeinträchtigung der Chancengleichheit zu Lasten Dritter führen kann, sind an die Beurteilung der Unverzüglichkeit der Mitteilung angesichts des Grundrechts auf freie Berufwahl (Art. 12 I GG) insbesondere dann keine zu hohen Anforderungen zu [...]



12. Ausschlussfrist für Geltendmachung des Prüfungswiederholungsanspruch bei Prüfungslärm: BVerwG, 7 B 113,91

BayJAPO, Prüfungsrecht, Prüfungswiederholung wegen Prüfungslärm, Ausschlußfrist bei der Geltendmachung von Verfahrensmängeln, Rüge muß unverzüglich erfolgen, spätestens binnen Monatsfrist.



Nachträglicher Prüfungsrücktritt

Prüfungswiederholungsanspruch; Zweitwiederholungsprüfung Die Zulassung zu Zweitwiederholungsprüfungen ist sehr eingeschränkt. Immerhin wurde nach ablehnenden Entscheidungen des bayerischen Verfassungsgerichtshofs zur 2. Wiederholung der Lehramtsprüfung und der juristischen Staatsprüfungen (vergleiche Nr. 4 und Nr. 5 der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”) die sogenannte “Freischußregelung” eingeführt. Vergleich auch Nr. 13 der Grundsatzentscheidungen. Die negative Leistungsprognose ist erforderlich zur Verneinung eines Zweitwiederholungsanspruchs. Viele Prüfungsordnungen [...]