Artikel zum Begriff ‘ Bundesverwaltungsgericht ’

25.03.2011: Bundesverwaltungsgericht billigt tatsächlich die Baden-Würtembergische Regelung: Kapazitätsklagen sind dort nur zulässig, wenn eine fristgerechte Bewerbung an der verklagten Universität bei Hochschulstart im ADH-Verfahren und zusätzlich eine ausserkapazitäre, ebenfalls fristgebundene Bewerbung vorliegt.

Der befürchtete juristische Angriff auf das Studienzulassungsgrundrecht aus Art. 12 Abs. 1 GG ist eingetreten. ( siehe Mitteilung vom 12.02.2011) Das Bundesverwaltungsgericht hat die unserer Ansicht nach verfassungswidrige Einschränkung des Studienbewerber-Klagerechts auf  Vergabe  sog. verschwiegener Studienplätze wegen normativ nicht vollständig ausgelasteter Ausbildungskapazität in Baden-Würtemberg (für  UNIS in Medizin: Tübingen; Ulm; Heidelberg; Mannheim; Freiburg;) am 23.03.2011 [...]



Wehrpflicht und Wehrgerechtigkeit

Das BVerfG hat durch Beschluss vom 22.07.2009 Az. 2 BvL 3/09   http://www.bverfg.de/entscheidungen/Ik20090722_2bv1000309.html        die Richtervorlage des Verwaltungsgerichts Köln nach Art. 100 Abs. 1 GG im Normenkontrollverfahren als unzulässig zurückgewiesen , weil das Verwaltungsgericht sozusagen seine Hausaufgaben nicht korrekt erfüllt habe. Das VG  habe nicht genauestens erörtert, welche Bezugsgrößen für diese Beurteilung herangezogen werden müssen. Die sog. Innenwirkung des [...]



5. Zur Person des Kanzleigründers Rechtsanwalt Rudolf P. B. Riechwald; Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Zur Person des Kanzleigründers Rechtsanwalt Rudolf P. B. Riechwald: 26.03.1945: geboren in Arnstein (Unterfranken), 1965: Abitur am Röntgen-Gymnasium in Würzburg, Jura-Studium in Würzburg und München, 1968: Mitglied des Studentenparlaments der LMU München, Chefredakteur der Münchner Studentenzeitschrift „Konturen“, Studentenvertreter im Akadem. Senatsausschuß Disziplinarrecht 1972: 1. Jur. Staatsexamen in München, Referendarzeit in München, hierbei juristische Tätigkeit in [...]