Archive März 2009

Schulrecht

Im Schulrecht gibt es immer mehr Rechtsstreitigkeiten und Beratungsfälle um Übertrittszeugnisse zu Gymnasien und um Versetzungen, wegen Nichtbestehens von Probezeiten, z.B. nach Auslandsaufenthalt sowie um Abiturprüfungen und Disziplinarmassnahmen wie Schulausschluss oder vertragliche Streitigkeiten mit Privatschulen. Hier nur einige wichtige Entscheidungen.zu verschiedenen Fachgebieten: SCHUL-NUMERUS-CLAUSUS (FOS-ZULASSUNG) AUSBILDUNGSGRUNDRECHT DURCHGESETZT: NICHTVERSETZUNG HOCHBEGABTER: ABITURZULASSUNG: ABITUR-PRÜFUNGSANFECHTUNG: LEGASTHENIE und DYSKALKULIE:



Prüfungsrecht

URTEILE PRÜFUNGSRECHT, AMTSHAFTUNG STAND: 15.05.2008: URTEILE PRÜFUNGSRECHT, AMSTHAFTUNG AUF SCHADENSERSATZ WEGEN FEHLERHAFTER PRÜFUNGSENTSCHEIDUNG: SCHULDLOSE PRÜFUNGSSÄUMNIS: Vergleiche die Grundsatzentscheidung des BVerwG Nr. 28 in der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”. FEHLERHAFTE PRÜFUNGSLADUNG: BEGRÜNDUNGSPFLICHT DER MÜNDLICHEN PRÜFUNGSENTSCHEIDUNG: Siehe die Entscheidungen Nr. 25 und 26 in der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”. LOGISCHE GESAMTNOTENBILDUNG DER PRÜFUNG: Siehe hierzu Nr. 15 in der Rubrik “Grundsatzentscheidungen”. [...]