Prüfungsrecht

URTEILE PRÜFUNGSRECHT, AMTSHAFTUNG wegen FEHLERHAFTER PPRÜFUNGSENTSCHEIDUNG
STAND: 18.12.2013



03. Punkteskala der jur. Staatsprüfung verfassungsgemäß: BVerfG, 1 BVR 1173/85


Bundesverfassungsgericht: Punkteskala der jur. Staaatsprüfungen in Bayern rechtmässig.



03.11.2009 VG München erlässt EINSTWEILIGE ANORDNUNG auf ZULASSUNG zum MASTERSTUDIUM TUM-BWL

Das VG München hat in einer  von der Kanzlei RIECHWALD RECHTSANWÄLTE erstrittenen, wohl bundesweit ersten positiven Grundsatz-Eilentscheidung vom 23.10.2009, zugestellt am 02.11.2009, (AZ:  M 3 E 09.4670) , die TU-München ( Freistaat Bayern) verpflichtet, einen im sogenannten Eignungsfeststellungsverfahren wegen seiner nicht “guten”  Bachelornote nach einem sog. Eignungsgespräch abgelehnten Absolventen des Bachelor-Studiums zum Masterstudium TUM-BWL zuzulassen. [...]



04. Keine Zweitwiederholung der Lehramtsprüfung: BayVerfGH, Vf 16 – VII 86, BayVerfGHE 1988,17

Bayerischer Verfassungsgerichtshof: Kein Zweitwiederholungsanspruch für Staatsprüfungen im Lehramt



04.08.2017: Ergebnis der sog. Abiaffäre im Musikabitur 2013 in München

Die Anwaltskanzlei RIECHWALD RECHTSANWÄLTE hatte sich in einer Presseerklärung im Juli 2013 für den damals betroffenen Abiturienten gegen die Vorwürfe gewandt , er habe im Zusammenwirken mit dem Schulleiter Unterschleif in der schriftlichen Abiturprüfung in Musik begangen, indem der Schulleiter ihm die Musterlösungen der schriftlichen Arbeit unrechtmäßig zur Verfügung gestellt habe. Außerdem habe der Schüler [...]




Weitere Artikel: